Vita

Bereits mit 3 Jahren entdeckte die heute 22-jährige Clara Vetter ihre Leidenschaft für die Musik. Spielerisch erlernte sie bei ihrer Mutter das klassische Klavierspiel. Tägliches Musizieren war für sie immer ein inniges Bedürfnis. Seit ihrem 13. Lebensjahr wird sie von Andreas Dürr an der Musikhochschule Stuttgart unterrichtet.
Auch für Jazz begeisterte sich Clara früh. In Kompositionen und Jazz-Transkriptionen begann sie, ihre eigene Musikalität zu entfalten. So wuchs mehr und mehr der Drang zum Improvisieren. Mit 14 Jahren nahm sie Jazz-Unterricht bei Pirmin Ullrich und Klaus Webel. Sie stürzte sich mit solch einer Begeisterung in die neue Form des Musizierens, dass sie bereits ein Jahr später mit 15 Jahren in das Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg aufgenommen wurde.
Im Oktober 2012 gewann Clara den 1. Preis im Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ in der Kategorie „Solisten über 16 Jahre“.
Nach bestandenem Abitur hat sie ab 6. Oktober 2014 in der Musikhochschule Stuttgart ihr Studium im Bereich Jazz-Piano aufgenommen, dass sie noch 2018 beenden wird. Im selben Jahr erhielt sie den Steinway & Sons Förderpreis Stuttgart.